Zocker-Special

Heiße Aktien mit großen Chancen!

Nur für kurze Zeit abrufbar!

RSS-Feed kostenlos abonnieren: www.rumas.de/maerkte-rss.xml

Wochenausblick: Widersprüchliche Zeichen

06.02.2017 18:07
Börse Frankfurt News

Solide wirtschaftliche Daten und unvorhersehbare Trumpsche Tiraden lösen nach Ansicht von Analysten entgegengesetzte Reaktionen an den Aktienmärkten aus. Für die weitere DAX-Reise mangelt es auf kurze Sicht an eindeutigen technischen Signalen.

6. Februar 2017. FRANKFURT (Börse Frankfurt). Knapp 1,4 Prozent verlor der deutsche Aktienindex in den vergangenen fünf Handelstagen und verabschiedete sich am Freitag bei einem Stand von 11.651 Zählern ins Wochenende. "Nach der Jahresendrallye fehlen den Aktienmärkten nach wie vor die Impulse für weitere Kursanstiege", meint Chris-Oliver Schicktentanz von der Commerzbank. Trotz verbesserter Konjunktur und anhaltender Unterstützung durch die offenen Geldschleusen der Europäischen Zentralbank hegten Anleger angesichts politischer Risiken Zweifel. Nach einem überzeugenden Start habe auch die Berichtssaison zuletzt schwächere Ergebnisse zutage gefördert. "Insgesamt dürfte es den Aktienmärkten aktuell schwer fallen, das zum Jahresauftakt erreichte Niveau zu halten."

"Die Konsolidierungsphase an den Aktienmärkten ist noch nicht vorüber", urteilt Claudia Windt. Während das wirtschaftliche Umfeld nach Meinung der Helaba Analystin derzeit kaum Anlass zur Besorgnis gibt, hinterlasse die Politik und das was kommen könnte allmählich ein mulmiges Gefühl. Sicher geglaubte Bündnisse, Partnerschaften, Allianzen sowie wirtschaftliche Ausrichtungen seien seit dem Brexit-Votum der Briten und der Wahl Trumps zum US-Präsidenten auf dem Prüfstand. "Der Ausgang dieser erst am Beginn stehenden Verschiebungen ist noch vollkommen offen." Inwieweit der Euroraum den USA politisch die Stirn bieten kann, bleibe abzuwarten. Europa falle es zunehmend schwer, eine geschlossene Antwort zu finden. Vor diesem Hintergrund würden Investoren stärker zu Renten und Gold greifen.

Volatilität hält sich in Grenzen

Der neue US-Präsident rüttelt die Weltpolitik zwar tüchtig durcheinander, wie Robert Halver zustimmt. Auch sei die Kritik an Trump vielfach berechtigt. Allerdings gehe es an den Finanzmärkten und Börsen nicht um Moral, sondern um Anlageerfolg und Rendite. "Sollten es die Trumponomics schaffen, die Weltkonjunktur und damit auch Exportnationen wie Deutschland aktienseitig zu stützen, werden sich Anleger darüber natürlich freuen", schätzt der Analyst der Baader Bank. Diese unterschiedlichen Perspektiven spiegelten sich in auseinanderdriftenden politischen und finanzwirtschaftlichen Abwägungen wider. Während der US Economic Policy Uncertainty Index - er misst die wirtschaftspolitische Unsicherheit in den USA anhand der Häufigkeit von entsprechenden Medienbeiträgen - klar die gestiegene weltpolitische Gefahr zum Ausdruck bringe, hielten sich die Kursschwankungen der US-Aktienmärkte als Risikoindikator sehr in Grenzen. Gleiches gelte für die auseinanderdriftende Entwicklung von globaler wirtschaftspolitischer Furcht und der Volatilität des DAX.

Aktien bleiben attraktiv

Ein unbeirrt starkes Argument für Aktien sieht Halver in den Notenbanken. Während die Federal Reserve keine wirkliche Finanzmarktbedrohung darstelle, bekräftige die Bank of Japan das Festhalten an ihrer Liquiditätsoffensive, bis die Inflation nachhaltig über zwei Prozent liege. "Das ist ein Marathonlauf." Auch wenn sich die Inflationsrate im Euroraum mit großen Schritten diesem Zielwert nähere, bleibe die Geldpolitik der Europäischen Zentralbank ultralocker. Politische und soziale Stabilität habe in der Eurozone nun mal Vorrang vor Inflationsbekämpfung.

Anleger in Wartestellung
 
Aus technischer Perspektive herrscht für Gregor Bauer derzeit bei Anlegern noch gespannte Ruhe. "Trader dominieren nach wie vor das Geschehen am deutschen Aktienmarkt", meint der unabhängige Charttechniker. Der DAX werde im engen Korridor zwischen etwa 11.440 und 11.730 Punkten hin und hergeschoben, wobei der Fehlausbruch nach oben am 26. Januar die Stabilität der Seitwärtsspanne zementiere. "Auch die positiven Zahlen zum Arbeitsmarkt in den USA konnten Investoren nicht zu nachhaltigen Engagements bewegen, am Freitag rührte sich der DAX kaum von der Stelle." Charttechnisch von Bedeutung ist nach Ansicht von Bauer derzeit der Widerstandsbereich von etwa 11.730 bis 11.900 Punkte und die Unterstützungszone zwischen 11.500 und 11.400 Punkten. "Ein Bruch dieser Marke würde Anschlussverkäufe provozieren, der nächste Halt läge dann erst wieder um 10.800 Punkte."

Bullen bleiben am Ball

Karen Szola sieht den deutschen Bluechip Index trotz des jüngsten Kursrückgangs in einer passablen Ausgangslage, die eine neue Aufwärtsbewegung in Richtung des Allzeithochs und sogar darüber hinaus erwarten lasse. "Voraussetzung dafür ist, dass die Unterstützung um 11.400 Zähler nicht mehr nachhaltig unterschritten wird", meint die technische Analystin von Euro am Sonntag und Börse Online. Würde diese durchbrochen, rücke nach den Unterstützungen um 11.200 und 11.000 Zähler die noch offene Lücke zwischen 10.786 und 10.873 DAX-Punkten in den Fokus. "Die bullishen Aussichten wären klar anzuzweifeln, sofern der DAX unter die 200-Tage-Linie bei derzeit 10.560 Zähler abrutscht."

Kurzfristig könne es dem deutschen Aktienbarometer schwer fallen, über die um 11.800 Punkte liegende Barriere auszubrechen. Denn dort befinde sich neben einem horizontalen Widerstand die obere Begrenzung des im Februar 2016 entspringenden Aufwärtstrends, die den Weg gen Norden zusätzliche blockiere.

Kurzfristige Abwärtsrisiken
 
Nach Auffassung von Christian Schmidt von der Helaba könnte sich das Chartbild des DAX auf kurze Sicht eintrüben. Der hiesige Bluechip Index habe an vier Handelstagen in Folge unterhalb einer wichtigen Gann-Strukturlinie geschlossen. "Zudem könnte der für den tertiären Trend relevante 21-Tagedurchschnitt unterschritten werden, denn bei mehr als 50 Prozent der DAX-Werte ist dies bereits der Fall." Entsprechend könnten auf der Unterseite das Retracement bei 11.591 Punkten, die "Instantaneous Trendline" bei 11.551 Zählern sowie die Regressionslinie bei 11.510 Punktgen verstärkt in den Fokus geraten. Ein weiteres, markantes Kurslevel finde sich zudem bei 11.420 DAX-Zählern.

Wichtige Konjunktur- und Wirtschaftsdaten

Dienstag 7. Februar

8.00 Uhr. Deutschland: Industrieproduktion Dezember. Nach schwachen Novemberdaten erwartet die DekaBank für das Jahresende bessere Nachrichten aus der Industrie. Das zuletzt stark schwankende Pendel der Auftragseingänge schlage wieder ins Positive aus. Auch die Industrieproduktion lege vor diesem Hintergrund wieder ordentlich zu. Da die Bauproduktion sich von ihrer schwächeren Seite zeige, verbleibe für das produzierende Gewerbe insgesamt ein Produktionsplus von 0,7 Prozent im Vergleich zum Vormonat. Damit deute alles auf ein starkes Schlussquartal 2016.

Mittwoch, 8. Februar

12.00 Uhr. OECD Composite Leading Indicator Dezember. Ungeachtet zunehmender protektionistischer Gefahren befindet sich die Weltwirtschaft nach Beobachtung der DekaBank derzeit im Aufwind. Sowohl realwirtschaftliche Indikatoren wie die globale Industrieproduktion als auch die Einzelhandelsumsätze wiesen eine zunehmende Dynamik auf. Der Composite Leading Indicator der OECD deute im Voraus anhand von Daten über Rohstoff- und Industrieproduktion, Bautätigkeit, Handel, Arbeitsmarkt, Preise, Zinsen, Wechselkurse und anderen relevanten Daten auf eine Veränderungsdynamik des realen Bruttoinlandsprodukts. Dieser zusammengefasste Wert werde im Dezember voraussichtlich weiter ansteigen.

von: Iris Merker
2. Februar 2017, © Deutsche Börse AG

 
24.04.17
DAX auf Allzeithoch! Die Börsianer haben mal wieder übertrieben!
24.04.17
Nordex: Treffer! Die am 20. April angekündigte Trading-Chance läuft!
24.04.17
Salzgitter: Treffer! Gute Börsentipps sind eine Frage des Timings!
24.04.17
ArcelorMittal: Treffer! Passen Sie aber trotzdem gut auf die Kurse auf!
24.04.17
TUI: Treffer! Über dem Widerstand mit Neustart zum Jahreshoch?
24.04.17
Gazprom: Zuletzt lagen wir richtig – mal sehen, ob das wieder klappt!
24.04.17
Alibaba: Folgt nach dem Jahreshoch der Angriff auf das Allzeithoch?
24.04.17
GEA Group: Wenn die Unterstützung hält, kommt die Trading-Chance!
23.04.17
Exklusive Trading-Tipps mit Einstiegs- und Zielkursen!
23.04.17
Orocobre: Absturz oder Einstiegsgelegenheit? Nordex: Achtung, dran bleiben! - Aurelius: Ruhe vor dem Sturm?
23.04.17
Novo Nordisk: Sehen wir bald den Ausbruch? Trading-Chance voraus!
23.04.17
BMW: Der Treffer entwickelt sich! Haben Sie starke Nerven bewiesen!
23.04.17
DAX: Gewinne absichern - aber wie?
21.04.17
Medigene: Treffer ohne Gewinn! Mal sehen, ob der nächste Versuch klappt!
21.04.17
BMW: Treffer! Kommen die Zahlen auch vorzeitig, wie bei Daimler und VW?
21.04.17
Nordex: Achtung, dran bleiben! Der nächste Trade könnte bald beginnen!
21.04.17
Dialog Semiconductor: Treffer! Trotzdem weiterhin gut aufpassen!
21.04.17
Salzgitter: Bei einem Abpraller von der Unterstützung – Trading-Chance!
20.04.17
Aurelius: Kann man der Wiederbelebung jetzt vertrauen? Trading-Chance?
20.04.17
Baidu: Treffer! Der Ausbruch ist gestartet – geht’s auch weiter bergauf?
20.04.17
Ströer: Noch keine klare Kursrichtung – die Trading-Chance ist noch da!
20.04.17
Volkswagen: Treffer in den Trading-Tipps! Unser Einstiegskurs hat gepasst!
19.04.17
ChroMedX: Treffer! Über dem Widerstand! Neue Chance für mutige Anleger!
19.04.17
Medigene: Stabilisierung auf hohem Niveau mit neuer Trading-Chance?
19.04.17
ManpowerGroup: Neues Allzeithoch? Spekulativer Trade auf die Zahlen!
19.04.17
Paion: Treffer! Über dem Widerstand kann es weiter nach oben gehen!
19.04.17
Lion E-Mobility: Volltreffer! Und es gibt weitere Kurschancen!
19.04.17
RWE: Kommt jetzt der Angriff auf das Jahreshoch mit Zocker-Trading-Chance?
18.04.17
Dialog Semiconductor: Kommt jetzt die Trading-Chance? Aufpassen!
18.04.17
Axa: Bei einem Abpraller von der Unterstützung – Trading-Chance!
25.04.17
Wirecard - Trotz short Attacken Analysten Liebling
24.04.17
Kupfer wartet noch mit Höhenflug
24.04.17
Besonders starke Kurssprünge der Bankaktien - Frankreich-Rallye: Neuer DAX-Rekord
23.04.17
Vonovia: Betongold jetzt wieder interessant?
23.04.17
Merck KGAA: Wann endet die Korrektur? Analyse der Merck KGAA Aktie
23.04.17
BASF: Jetzt einsteigen?
23.04.17
Infineon: Ende der Korrektur? Nächstes Kursziel 20 Euro?
23.04.17
Festnahme nach BVB Attentat - Dax: Achterbahn am Verfallstag
23.04.17
Amazon profitieren von Analystenkommentar – Eisenerz unter Preisdruck – Nestle und Unilever gefragt
23.04.17
Hochgradigste Bohrung erweitert Fission Uraniums Zone ‚R1515W’ und reduziert den Zonenabstand
23.04.17
Signa 05/ HGA Luxemburg: Anleger in Sorge
23.04.17
Besonderheiten des Uranmarktes
23.04.17
Caledonia Mining mit 18 % Produktionssteigerung im 1. Quartal
23.04.17
Unternehmensanleihe: eterna Mode Holding GmbH
23.04.17
Staatsanleihe: Rumänien
22.04.17
Treasury Metals mit überzeugender ‚PEA‘ und 8 Mio. Finanzierung
20.04.17
Analyse der Siemens-Aktie für die KW 16
20.04.17
Sierra Metals mit Produktionssteigerung trotz Sorgenmine! Unsere Einschätzung!
20.04.17
Schnee in der Wüste bremst Klondex aus
20.04.17
BMW steigert Vorsteuergewinn deutlich - Dax – kritische Zitterpartie bei 12.000 Punkten
19.04.17
Zalando wächst – nicht genug - Frühlingserwachen? Dax-Anleger tasten sich vorwärts
19.04.17
Goldener Bergbau
19.04.17
Sichere Elektrizität und sauberes Wasser braucht Kupfer
19.04.17
Studie zur Verschreibung von Cannabis für höhere Patientenzufriedenheit
18.04.17
Netflix verkauft weniger Abos - Zurückhaltung vor Wahlen in Frankreich – Dax im Minus
20.04.17
Analyse der Siemens-Aktie für die KW 16
14.03.17
Rechtsruck in den Niederlanden oder hat die Ausweisung geholfen?
08.02.17
Frage an Martin Schulz: Sind Beamtenpensionen gerecht?
05.02.17
Stärkt Trump mit seiner Anti-Islam-Politik in Wahrheit den IS?
29.01.17
So sieht die wirkliche „Alternative für Deutschland“ aus!
29.01.17
Landtagswahlen 2017 – Trend-Analyse! Liegen die Demoskopen falsch?
28.01.17
Martin Schulz – Hoffnungsträger auf verlorenem Posten?
25.01.17
Zwingt die Finanzmacht China Trump demnächst in die Knie?
12.04.17
Fonds: Immobilien im Fokus
09.04.17
Auslandsaktien: Allzeithochs für Autobauer
04.04.17
ETF Magazin: "Sieben Profi-Tipps und eine Warnung für erfolgreichen ETF-Handel"
03.04.17
Börse Stuttgart setzt im März rund 7,8 Milliarden Euro um
03.04.17
Auslandsaktien: Beständigkeit zahlt sich aus
27.03.17
Wochenausblick: "Lame Duck" statt Kurstreiber
23.03.17
Rohstoffe: Edelmetalle dominieren
23.03.17
Auslandsaktien: Beliebte US-Smallcaps
20.03.17
Wochenausblick: Ohne Antrieb
16.03.17
Fonds: Zögerliche Anleger
14.03.17
ETFs: Anleger setzen auf die Vielfalt
14.03.17
Auslandsaktien: Chemieindustrie bleibt in Bewegung
11.03.17
Geplante Übernahmen bestimmen das Marktgeschehen Toshiba im Fokus – Ölpreis und russische Aktien unter Druck
04.03.17
Snap gibt Börsendebüt – Gold- und Silberwerte geben nach – Schweizer Börse erreicht neues Jahreshoch
04.03.17
Börse Stuttgart setzt im Februar über 7 Milliarden Euro um
01.03.17
Devisen: Euroschwäche nur vorübergehend
25.02.17
Aktienmärkte weiterhin freundlich – Dialog Semiconductor im Aufwind – Unicredit beendet Kapitalerhöhung erfolgreich
22.02.17
Wochenausblick: Auf wackligen Füßen
22.02.17
Rohstoffe: Goldpreis trotzt Zinsanstieg
19.02.17
Fonds: Anleger machen Kasse
19.02.17
Auslandsaktien: Aufbruchsstimmung in Südeuropa
19.02.17
Geldanlage und Wertpapierhandel zum Ausprobieren
18.02.17
Monsanto im Fokus – Chaostage bei Toshiba
14.02.17
Zertifikate-Trends: Setzen auf teureres Gold
13.02.17
Auslandsaktien: US-Verlierer und -Gewinner
25.04.17
HUGO BOSS-Aktie: Kein Kauf mehr - Warum? Aktienanalyse
24.04.17
Apple wird mehr Kapital zurückfließen lassen! - Aktienanalyse
24.04.17
Tesla-Aktie sollte weniger wert sein! - Aktienanalyse
24.04.17
Daimler-Aktie: Alle Kursziele und Ratings der Analysten vor Quartalszahlen auf einen Blick - Aktienanalysen
24.04.17
Amazon.com-Aktie bietet substanziellen Wert! - Aktienanalyse
24.04.17
Medigene AG avanciert zu einem prominenten Player! - Aktienanalyse
24.04.17
Aareal Bank-Aktie: Immobilienfinanzierer hob dank eines Sonderertrages die Jahresprognose für 2017 an - Aktienanalyse
24.04.17
General Electric-Aktie: Quartalszahlen mit Makel! - Aktienanalyse
24.04.17
Gilead Sciences: Chancen überwiegen Risiken! - Aktienanalyse
24.04.17
thyssenkrupp-Aktie: Stoppkurs bei 19,50 Euro beachten - Aktienanalyse
24.04.17
Deutschland: ifo Geschäftsklima - nur knapp unter dem Allzeithoch!
24.04.17
McDonald's-Aktie: Frühphase des Turnarounds! - Aktienanalyse
24.04.17
Sartorius-Aktie: Erfreuliche Q1-Zahlen - Berenberg Bank bestätigt Kaufempfehlung - Aktienanalyse
24.04.17
mutares-Aktie: Gruppe stößt in neue Dimensionen vor - Kaufen! Aktienanalyse
24.04.17
ifo-Geschäftsklima: Aktuelle Lage abermals zugelegt
24.04.17
Präsidentschaftswahlen in Frankreich: Macron und Le Pen erreichen zweite Runde
24.04.17
Investoren sollten bei Microsoft-Aktie auf Rückschläge warten! - Aktienanalyse
24.04.17
IKB erwartet 2017 deutsches Wirtschaftswachstum von 1,8%
24.04.17
Amazon-Aktie: der Markt liegt mit Annahmen oftmals falsch! - Aktienanalyse
24.04.17
Volkswagen-Aktie: Verluste in Nord- und Lateinamerika reduziert - J.P. Morgan rät zum Kauf - Aktienanalyse
24.04.17
Deutsche Bank-Aktie: Turnaround möglich - Aktienanalyse
24.04.17
Wahlen in Frankreich: Der erste Schritt ist getan, zwei weitere müssen folgen
24.04.17
General Electric glänz mit starkem Wachstum! - Aktienanalyse
24.04.17
ADVA Optical Networking-Aktie billig - Hauck & Aufhäuser rät zum Kauf - Aktienanalyse
24.04.17
Kann Newmont Mining an frühere Projekterfolge anknüpfen? - Aktienanalyse
24.04.17
MOLOGEN-Aktie: Kurzfristiger Abwärtstrend geknackt! Aktienanalyse
24.04.17
General Electric-Aktie: Es läuft nach Plan! - Aktienanalyse
24.04.17
Gilead Sciences-Aktie: Übernahmen haben Top-Priorittä! - Aktienanalyse
24.04.17
Philips-Aktie: Bilanz- und Verschuldungskennzahlen in Q3 verbessert - Kursziel erhöht! Aktienanalyse
24.04.17
First Majestic Silver-Aktie: Umschwung in Sicht! - Aktienanalyse
24.04.17
2017 könnte das Jahr Europas werden
24.04.17
Sartorius-Aktie: Starke Geschäftsentwicklung - Kaufempfehlung bestätigt - Aktienanalyse
24.04.17
Erste Runde der französischen Wahlen: Die Märkte auf Erholungsrally
24.04.17
Software AG-Aktie: Sehr solide Q1-Zahlen - Kursziel erhöht - Aktienanalyse
24.04.17
DAX: Erleichterung über Macron rückt Allzeithoch ins Blickfeld
24.04.17
PUMA-Aktie: Umsatz unerwartet stark gestiegen - Kursziel erhöht - Aktienanalyse
24.04.17
Commerzbank-Aktie an der DAX-Spitze! Aktienanalyse
24.04.17
Deutsche Bank-Aktie kaufen! Leichter Anstieg der Gesamterträge in Q1 erwartet - Aktienanalyse
24.04.17
Danone-Aktie: Q2-Umsatzzahlen im Rahmen der Erwartungen - Kursziel leicht erhöht - Aktienanalyse
24.04.17
Reckitt Benckiser-Aktie: Historisch schwache Entwicklung auf vergleichbarer Basis - Verkaufen! Aktienanalyse

Premium

Börsengewinne 2017! So funktioniert eine erfolgreiche Anlage-Strategie!

Disclaimer: RuMaS veröffentlicht in dieser Rubrik Textbeiträge, Analysen, Kolumnen, Tipps, News und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der jeweilige Autor.