Finanztrends

21.07.17 19:35

Übernahme-Spekulationen drücken Hochtief-Kurs!

Liebe Leser,die Grupo ACS, der spanische Mutterkonzern des im MDAX gelisteten Baukonzerns Hochtief, hat offenbar seine Fühler nach Abertis ausgestreckt. Man überlege, eine Gegenofferte für das spanische Infrastrukturunternehmen abzugeben, zitiert das „Handelsblatt“ aus einer Erklärung von ACS. Hochtief selbst könnte dabei eine wichtige Rolle spielen.Atlantia hat vorgelegt!Bislang liegt für Abertis eine Offerte von Atlantia vor. Der Infrastrukturkonzern aus Italien hat vor etwa zwei Monaten ein Angebot in Höhe von 16,3 Mrd. Euro unterbreitet.Das „Handelsblatt“ schreibt unter Berufung auf einen spanischen Zeitungsbericht, dass die Grupo ACS schon eine Weile überlege, in den Poker einzusteigen – und zwar eventuell über das Tochterunternehmen Hochtief. Diese Spekulationen wirkten sich allerdings negativ auf den Aktienkurs des deutschen Unternehmens aus.Als eine mögliche Ursache nannte ein Händler Bedenken, dass ACS durch einen Abertis-Kauf die Mittel für eine vollständige Übernahme von... ... mehr

 
21.07.17 18:50

Audi: Massenrückruf von Dieselfahrzeugen!

Liebe Leser,Audi ruft bis zu 850.000 Dieselfahrzeuge zurück in die Werkstätten. Grund ist die Nachrüstung von 6-Zylinder- sowie 8-Zylinder-Motoren nach EU5- und EU6-Norm.Dem Hersteller zufolge handelt es sich um eine freiwillige Maßnahme, die sich an Fahrzeughalter in Europa sowie weiteren Märkten (exklusive den Vereinigten Staaten und Kanada) richtet. Die kostenfreie Maßnahme sei mit dem Kraftfahrtbundesamt abgestimmt, schreibt die Volkswagen-Tochter in einer Unternehmensmitteilung.Fahrverbote sollen abgewendet werden!Wie von uns berichtet, hatte der Wettbewerber Daimler gerade erst eine entsprechende Umrüstaktion in noch größerem Maßstab angekündigt. Dem „Handelsblatt“ zufolge wollen die beiden Premiumanbieter auf diese Weise Fahrverbote für ihre Dieselfahrzeuge verhindern. In meinen Augen hat es demnach mit der betonten Freiwilligkeit der Maßnahmen nicht viel auf sich – das Kraftfahrtbundesamt hätte sie andernfalls wahrscheinlich angeordnet.EU macht Druck!Druck kommt zudem... ... mehr

 
21.07.17 18:45

Sartorius: Nur eine kurze Verschnaufspause?

Lieber Leser,größter Verlierer im TecDAX ist heute die Vorzugsaktie des Laborausrüsters Sartorius. Als Grund hierfür werden die heute vorgelegten Geschäftszahlen genannt. Aber das ist unwahrscheinlich, denn diese sind erwartet stark ausgefallen.Unternehmen präsentiert starke HalbjahreszahlenSo erzielte das Unternehmen insgesamt, auch dank Zukäufen wie Essen Bioscience, ein Umsatzwachstum von +12,6% (wechselkursbereinigt: +11,5%) auf 704,1 Mio. Euro. Das um Sonderposten bereinigte operative Ergebnis (EBITDA) legte sogar überproportional um +13,8% auf 174,5 Mio. Euro zu. So verdiente der Konzern unter dem Strich knapp 71 Mio. Euro (+13,6%).Besonders positiv stach dabei das sogenannte Laborgeschäft heraus. Dieses wuchs mit +24,1% nämlich deutlich stärker als die sogenannte Bioprozesssparte, in der sich das Unternehmen mit Einwegprodukten zur Herstellung von Biopharmaprodukten befasst. Allerdings war das Wachstum dieser zweiten, ungleich größeren Sparte mit einem Umsatzwachstum um +8,8%... ... mehr

 
21.07.17 18:40

Deutsche Börse: Falsche Angaben zum Verfahren gegen Kengeter?

Liebe Leser,wir hatten jüngst über eine Mitteilung der Deutsche Börse AG berichtet, laut der das Verfahren gegen Vorstandschef Carsten Kengeter wegen Insiderhandel und Marktmanipulation vor der Einstellung steht. Jetzt hat sich die in der Sache ermittelnde Frankfurter Staatsanwaltschaft zu der Angelegenheit geäußert – mit einer etwas anderen Sichtweise als das DAX-Unternehmen.Alles ist offen!Die Staatsanwaltschaft habe bislang „keine Angaben gemacht zum Verfahren mit Herrn Kengeter“, zitiert das „Handelsblatt“ eine Sprecherin des öffentlichen Anklägers: Die Behörde habe der Deutschen Börse im Zuge des Verfahrens nur ein Anhörungsschreiben zukommen lassen. Alles Weitere sei offen, betonte die Sprecherin.Das DAX-Unternehmen hatte hingegen am 18. Juli 2017 in einer Pflichtmitteilung mitgeteilt, dass die Staatsanwaltschaft das Verfahren gegen die Zahlung von Geldstrafen von insgesamt 10,5 Mio. Euro einstellen würde. Das „Handelsblatt“ zitiert einen Unternehmenssprecher nun mit den... ... mehr

 
21.07.17 18:35

Audi: Neuer Skandal in der deutschen Automobilindustrie?

Liebe Leser,bahnt sich der nächste große Skandal in der deutschen Automobilindustrie an? Dokumente, welche die Münchner Staatsanwaltschaft bei Audi gesichert hat, scheinen darauf hinzudeuten.Absprache unter Herstellern?Wie die Fachzeitschrift „Automobilwoche“ berichtet, könnte es den Dokumenten zufolge unter den hiesigen Automobilherstellern eine Absprache über die Größe von AdBlue-Tanks gegeben haben. Demnach soll eine Präsentation der Volkswagen-Tochter Audi aus dem Jahr 2010 eine Aussage über ein „Commitment der deutschen Automobilhersteller auf Vorstandsebene“ enthalten. Dieses soll sich auf die Verwendung kleiner Tanks des Harnstoffgemischs beziehen.Warum ist die Tankgröße wichtig?Die AdBlue-Tankgröße ist relevant, weil sie eines bestimmten Volumens bedarf, um für eine bestimmte Streckenlänge die gewünschte Senkung der Emissionen bei der Dieselverbrennung zu erreichen. Die Größe der Tanks soll nun nicht mit der von den Herstellern angegebenen Reichweite einer AdBlue-Tankfüllung... ... mehr

 
21.07.17 18:30

Hochtief: Auf Hoch folgt Tief!

Lieber Leser,größter Verlierer im MDAX ist heute die Aktie des Baudienstleisters Hochtief AG. Kein Wunder, ist die Aktie doch mit einem KGV von über 23 fundamental teuer. Hinzu kommt dann auch noch aus charttechnischer Sicht eine Doppeltop-Formation. Aber der Reihe nach!Hochtief-Aktien größtenteils in festen HändenNoch im Mai stieg die Aktie des Baukonzerns mit 172,20 Euro auf ein neues Allzeithoch. Anschließend korrigierte sie kurz, nur um dann Mitte Juni nochmal nahezu dieses Rekordniveau zu erklimmen. Seitdem befindet sich die Aktie auf dem Weg nach Süden. Wichtig zu wissen ist dabei, dass fast 75% der ausstehenden Aktien in festen Händen liegen, 71,72% davon beim spanischen Großaktionär Actividades de Construcción y Servicios oder kurz: ACS.Nur so ist es auch zu erklären, dass die Aktie überhaupt jemals diese Kurshöhen erklimmen konnte. Denn in der Regel weisen Aktien solcher Baukonzerne KGVs von 15-16, im Extremfall vielleicht mal von 18 auf. Das KGV von fast 80 bei Bilfinger... ... mehr

 
21.07.17 18:20

Siemens zieht Konsequenzen aus der Turbinen-Affäre!

Liebe Leser,Siemens reagiert nun auf die Lieferung von Gasturbinen auf die Krim, mit der die bestehenden Sanktionen gegen Russland verletzt wurden. Lesen Sie an dieser Stelle, welche Konsequenzen das DAX-Unternehmen aus dem Vorfall zieht.Auslieferungen vorerst gestoppt!Wie Siemens am 21. Juli 2017 mitteilte, wird sich das deutsche Technologieunternehmen von seiner Minderheitsbeteiligung an seinem Partner Interautomatika trennen. Die russische Firma ist ein Anbieter von Dienstleistungen sowie Produkten im Bereich Steuerungs- und Kontrollsysteme für Kraftwerke.Darüber hinaus hat der DAX-Konzern die Einstellung eines Lizenzabkommens mit Unternehmen in Russland eingeleitet. Das Abkommen bezieht sich auf die Lieferung von Equipment für Kombikraftwerke.Siemens geht aber sogar noch einen Schritt weiter: Bei aktuellen Verträgen mit russischen Kunden, die vom Staat kontrolliert werde, stellt das Unternehmen die Auslieferung von Kraftwerksausrüstung auf unbestimmte Zeit ein. Ferner wird... ... mehr

 
21.07.17 17:00

Volkswagen: Den Risiken stehen auch große Chancen gegenüber!

Lieber Leser,die Volkswagen-Aktie konnte noch keine dynamische Entwicklung nehmen. Das Papier vom größten deutschen Autobauer hat jedoch einen klaren Aufwärtstrend seit Oktober 2015 etabliert und steigt unauffällig in Richtung des großen Widerstands bei rund 154€.Faktencheck:Aufgrund der hohen Rückstellungen für weitere Strafzahlungen und den daraus resultierenden Finanzrisiken zeigt die Bilanz von Volkswagen erste Warnsignale. Das Verhältnis aus kurzfristigen Verbindlichkeiten (Zahlungsverpflichtungen) und kurzfristigen Vermögenswerten zeigt, dass die Verbindlichkeiten zuletzt deutlich schneller als die Vermögenswerte gestiegen sind und diese nun deutlich überwiegen. Volkswagen verliert somit zunehmend an Liquidität. Die Eigenkapitalquote ist in den letzten Jahren gefallen und beträgt noch 22,7%. Für die nächsten Jahre erwarten die Analysten für Volkswagen ein negatives Wachstum.Bewertung:Das Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) auf Basis des Gewinns der letzten 12 Monate beträgt 11,8.... ... mehr

 
21.07.17 16:45

SAP: Ist die Aktie noch zu teuer?

Lieber Leser,die SAP-Aktie gehört zu den besten Aktien der letzten Jahre im DAX. Deutschlands Software-Primus ist fundamental exzellent aufgestellt. Die Aktie kam zuletzt etwas zurück. Die letzten Quartalszahlen wurden am 20.07.2017 veröffentlicht. Die Zahlen lagen im Rahmen der Erwartungen. Die Aktie konnte noch nicht profitieren. Grund genug, die Fundamentaldaten und die Bewertung zu überprüfen.Faktencheck:Für langfristige Anleger sind die Kapitalrenditen von hoher Bedeutung. Die Kapitalrenditen von SAP sind in den letzten Jahren stetig gesunken. Die Bilanzsumme des Unternehmens wächst somit schneller als die Gewinne. Dies lässt darauf schließen, dass es an lukrativen Investitionsmöglichkeiten mangelt. Die Eigenkapitalrendite beträgt noch 14,7%. Die Margen von SAP sind hingegen stabil. Die Verschuldung von SAP liegt auf einem niedrigen Level. Das operative Jahresergebnis muss derzeit etwa 1 mal aufgewendet werden, um die langfristigen Schulden bedienen zu können.Bewertung:Die... ... mehr

 
21.07.17 15:00

Allianz: 3-Stufen-Analyse vom 21.07.2017

Seit dem letzten Handelstag hat sich der Kurs von Allianz um 0,08% verändert. Der aktuelle Kurs beträgt 179,10€. Die Allianz-Aktie erzielte in der letzten Woche eine Rendite von -2,11% sowie 13,98% seit Jahresbeginn. 1. Stufe: FundamentalAllianz ist sowohl im historischen Vergleich (Key Performance Indicator: das KBV) als auch im Vergleich mit den Mitbewerbern (KPI: das KBV) überbewertet. Im Endeffekt erscheint diese Aktie daher derzeit überbewertet. Allerdings wäre Allianz ab einem Kurs unter 167,24 € unterbewertet. Jedoch bedeutet dies nicht automatisch, dass der Kurs von Allianz fallen wird. Berücksichtige unbedingt die Entwicklung des KBV und ähnliche Kennzahlen sowie externe Einflüsse auf dieses Unternehmen, wenn du deine Anlageentscheidung triffst.Aus fundamentaler Sicht scheint die Allianz-Aktie laut sharewise „Überbewertet“ zu sein. 2. Stufe: AnalysteneinschätzungAuf sharewise bewerten die Analysten die Allianz-Aktie im Augenblick mit 12 Buy, 5... ... mehr

 
21.07.17 15:00

Bilfinger setzt Maßstäbe!

Liebe Leser,die Umsätze des Industriedienstleisters Bilfinger sind seit Jahren rückläufig. Um dieser Entwicklung entgegenzuwirken, stellte Konzernchef Thomas Blades im Februar seine neue Strategie vor. Die Kernaspekte: Die Digitalisierung voranbringen und die vielen Bilfinger-Unternehmen deutlicher zu einer Marke zu formen.Lünendonk-Liste: Bilfinger ergattert wieder einmal SpitzenpositionEin Hoffnungsschimmer: Trotz der schwachen Umsatzentwicklung hat der Konzern vor Kurzem wieder einmal den ersten Platz der renommierten Lünendonk-Liste ergattert. Dies geht aus einer Pressemitteilung des Unternehmens hervor. Laut den Analysten liege Bilfinger mit einem Inlandsumsatz von mehr als einer Milliarde Euro während des zurückliegenden Jahres etwa ein Viertel über dem Zweitplatzierten Wisag. Bilfinger erreicht damit bereits zum neunten Mal in Folge die Spitzenposition des wichtigen Rankings.Bilfinger als Vorreiter in Sachen Digitalisierung?Blades freute sich, dass Bilfinger „nahezu ein... ... mehr

 
21.07.17 14:45

K+S: Ab Herbst auch endlich Ruhe an dieser Front?

Liebe Leser,seit Jahren schwelt der Streit zwischen dem Kali-und Salzkonzern K+S sowie der thüringischen Gemeinde Gerstungen. Im Mittelpunkt der Auseinandersetzung steht die Frage, ob und inwieweit der Kalikonzern mit seinem Werk an der Werra für eine Verunreinigung der örtlichen Trinkwasserversorgung verantwortlich ist.So hat die an das Werk angrenzende Gemeinde bereits im Januar gegen die von den Behörden erteilte Versenkgenehmigung, welche die Abwassermenge des Standorts regulieren soll, Einspruch eingelegt, da die staatliche Erlaubnis nicht zu einer maßgeblichen Verringerung der Salzverunreinigung beitrage, so die Bedenken der Gerstunger-Bürgerschaft.Streit soll bis Herbst beigelegt werdenNun könnte es bald zu echten Fortschritten kommen: Wie K+S im Zuge einer kürzlich veröffentlichten Pressemitteilung ankündigte, wollen beide Parteien den Streit bereits bis zum Herbst dieses Jahres außergerichtlich beilegen. Dies würde somit auch eine Beendigung der juristischen... ... mehr

 
21.07.17 14:30

Schaeffler: Die Vorteile dieser Kooperation!

Liebe Leser,69 Institute und Forschungseinrichtungen, 24.500 Mitarbeiter, 2,1 Milliarden Euro Forschungsvolumen – die Fraunhofer-Gesellschaft gilt als größte europäische Einrichtung für Forschungs- und Entwicklungsdienstleistungen. Das wichtigste Betätigungsfeld des gigantischen Wissenschaftsnetzwerks ist die anwendungsorientierte Forschung, wovon Unternehmen aber auch die Gesellschaft als Ganzes profitieren sollen.Eine Kooperation mit dem renommierten Institut zu ergattern, bietet für Konzerne nicht nur die Möglichkeit vom ausgedehnten Forschungsnetzwerk der Gesellschaft zu profitieren, sondern auch die Chance, die Reputation etwas aufzufrischen.Schaeffler arbeitet bereits mit Fraunhofer zusammenSeit einigen Jahren nutzt auch der Autozulieferer Schaeffler diese lukrativen Vorteile und kooperiert mit Fraunhofer. So forschen beide Partner bereits in den Bereichen der Fertigungstechnologien, Tribologie, Material- sowie Beschichtungstechnik und nicht zuletzt im Bereich der... ... mehr

 
21.07.17 14:00

Porsche Automobil Holding SE: 3-Stufen-Analyse vom 21.07.2017

Die Porsche Automobil Holding-Aktie notiert seit dem letzten Handelstag -0,66% tiefer. Der aktuelle Kurs beträgt 52,47€.  Die Porsche Automobil Holding-Aktie erzielte in der letzten Woche eine Rendite von -0,26% sowie 2,09% seit Jahresbeginn. 1. Stufe: FundamentalPorsche Automobil Holding ist sowohl im historischen Vergleich (Key Performance Indicator: das KBV) als auch im Vergleich mit den Mitbewerbern (KPI: das KUV) überbewertet. Im Endeffekt erscheint diese Aktie daher derzeit überbewertet. Allerdings wäre Porsche Automobil Holding ab einem Kurs unter 48,75 € unterbewertet. Jedoch bedeutet dies nicht automatisch, dass der Kurs von Porsche Automobil Holding fallen wird. Berücksichtige unbedingt die Entwicklung des KBV und ähnliche Kennzahlen sowie externe Einflüsse auf dieses Unternehmen, wenn du deine Anlageentscheidung triffst. Weiterhin – und obwohl Porsche Automobil Holding von der Bewertung als überbewertet eingestuft wird – könnte der Kurs langfristig... ... mehr

 
21.07.17 13:00

MorphoSys: 3-Stufen-Analyse vom 21.07.2017

Seit dem letzten Handelstag hat sich der Kurs von MorphoSys um 0,52% verändert. Der aktuelle Kurs beträgt 66,07€. In der letzten Woche ist die MorphoSys-Aktie um -1,09% gestiegen, seit Jahresbeginn notiert sie 34,83% höher. 1. Stufe: FundamentalMorphoSys ist sowohl im historischen Vergleich (Key Performance Indicator: das KBV) als auch im Vergleich mit den Mitbewerbern (KPI: das KBV) überbewertet. Im Endeffekt erscheint diese Aktie daher derzeit überbewertet. Allerdings wäre MorphoSys ab einem Kurs unter 56,82 € unterbewertet. Jedoch bedeutet dies nicht automatisch, dass der Kurs von MorphoSys fallen wird. Berücksichtige unbedingt die Entwicklung des KBV und ähnliche Kennzahlen sowie externe Einflüsse auf dieses Unternehmen, wenn du deine Anlageentscheidung triffst.Laut sharewise ist die Aktie von MorphoSys fundamental als „Überbewertet“ einzustufen. 2. Stufe: AnalysteneinschätzungFür die MorphoSys-Aktie gibt es aktuell 8 Buy, 1 Outperform und 3 Hold... ... mehr

 
21.07.17 12:15

So wollen Allianz und Munich Re die Branche verbessern!

Liebe Leser,die Allianz und Munich Re haben ein gemeinsames Projekt ins Leben gerufen, das jetzt offiziell gestartet wurde: den InsurTech Hub Munich. Wir stellen Ihnen vor, was sich die DAX-Konzerne von dem modernen Umschlagplatz versprechen.Knotenpunkt der Digitalisierung!Das übergeordnete Ziel ist es, die Stadt München zu einem weltweiten Knotenpunkt der Digitalisierung in der Versicherungsbranche zu machen, wie das „Handelsblatt“ berichtet. Der InsurTech Hub Munich soll demnach dabei helfen, die Zusammenarbeit mit Wissenschaftlern sowie Start-ups voranzutreiben.Bei der deutschlandweiten „Hub“-Initiative handelt es sich um ein staatliches Projekt. Laut dem Bundeswirtschaftsministerium sollen damit die Schlüsselbranchen schneller digitalisiert und internationale Start-ups nach Deutschland gelockt werden. Zu den Partnern des InsurTech Hub Munich zählen neben der Allianz und Munich Re unter anderem die ARAG, Generali oder die Nürnberger Versicherung.„Führende Rolle der deutschen... ... mehr

 
21.07.17 12:05

BMW Group: Wechsel im Vorstand!

Liebe Leser,die BMW Group hat einen Nachfolger für Betriebschef Ian Robertson gefunden. Das langjährige Vorstandsmitglied wird seinen Posten zum Jahreswechsel räumen. An dieser Stelle berichten wir, welche neuen Aufgaben auf den Manager warten und wer in dessen Fußstapfen tritt.Neue Aufgabe für RobertsonWie das DAX-Unternehmen in einer Pressemeldung schreibt, wird Robertson nach seinem Ausscheiden aus dem Vorstand zunächst noch Botschafter des Konzerns für das Vereinigte Königreich. Am 30. Juni kommenden Jahres wird der Manager dann in Ruhestand gehen.Während seiner knapp 10-jährigen Zeit im Konzernvorstand habe Robertson „das Bild der Marke BMW und der Submarken BMW i und BMW M entscheidend geprägt und auf die Zukunft ausgerichtet“, sagte Aufsichtsratschef Norbert Reithofer.Der Nachfolger kommt von PhilipsNachfolger von Robertson wird Pieter Nota. Der Manager wird zum Jahreswechsel Vorstandmitglied der BMW Group. Er leitet künftig das Ressort Vertrieb und Marke BMW. Zudem wird er... ... mehr

 
21.07.17 12:00

Infineon Technologies: 3-Stufen-Analyse vom 21.07.2017

Seit dem letzten Handelstag hat sich der Kurs von Infineon Technologies um -0,46% verändert. Der aktuelle Kurs beträgt 19,35€. Der Kurs der Infineon Technologies-Aktie änderte sich in der letzten Woche um 0,44% und seit Jahresbeginn um 17,72%. 1. Stufe: FundamentalInfineon Technologies ist sowohl im historischen Vergleich (Key Performance Indicator: die Dividendenrendite) als auch im Vergleich mit den Mitbewerbern (KPI: das EV/EBITDA) überbewertet. Im Endeffekt erscheint diese Aktie daher derzeit überbewertet. Allerdings wäre Infineon Technologies ab einem Kurs unter 15,19 € unterbewertet. Jedoch bedeutet dies nicht automatisch, dass der Kurs von Infineon Technologies fallen wird. Berücksichtige unbedingt die Entwicklung der Gewinnausschüttung und ähnliche Kennzahlen sowie externe Einflüsse auf dieses Unternehmen, wenn du deine Anlageentscheidung triffst.Fundamental ist die Infineon Technologies-Aktie nach den Berechnungen von sharewise „Überbewertet“. 2.... ... mehr

 
21.07.17 11:21

Enttäuschende Zahlen für ZEAL Network!

Liebe Leser,die Zahlen für das 1. Quartal sowie der Jahresausblick haben auf breiter Front enttäuscht. Der Umsatz schrumpfte um 37,3%, und der Gewinn brach nahezu vollständig weg. Für Unmut sorgte zudem die Ankündigung, die Dividende für 2016 von 2,80 € auf 1,00 € pro Aktie zu kürzen. Verantwortlich für die schwache Ergebnisentwicklung war eine Jackpot-Auszahlung im März in Höhe von rund 15 Mio €. Gewinner war ein Kunde der Tochter MyLotto24. Entsprechend wurde die Jahresprognose drastisch reduziert.Es gibt aber noch weitere BaustellenDas Management erwartet nur noch eine Gesamtleistung von 130 bis 140 Mio € und ein operatives Ergebnis von 15 bis 25 Mio €. Den Gewinn schätzen wir auf 12,5 Mio €. Dennoch dürfen die Aktionäre erneut mit einer Dividende von mindestens 1,00 € pro Aktie rechnen. Die Wahrscheinlichkeit, einen Jackpot zu knacken, ist zwar sehr gering. Sienimmt aber zu, wenn der Kundenstamm steigt und immer mehr Spieler teilnehmen. Schon in der Vergangenheit musste Zeal... ... mehr

 
21.07.17 10:48

Deutsche Bank: Das wird sich zur Halbjahresbilanz ändern!

Liebe Leser,die Deutsche Bank-Aktie hat auf 12-Monats-Sicht zwar rund 40% zugelegt – doch damit wird sie vom Peer Group-Titel Commerzbank-Aktie weit abgehängt, denn da lag das Kursplus in etwa beim Doppelten. Vielleicht kommen nächste Woche ja frische Impulse für die Deutsche Bank-Aktie? Denn am Donnerstag (27. Juli) soll es von der Deutschen Bank die Halbjahreszahlen geben. Inklusive „Investoren- und Analysten-Telekonferenz“ – und das könnte interessant werden, je nachdem was dort für Fragen gestellt und für Antworten gegeben werden. Im Hinblick auf die anstehenden Zahlen hat die Deutsche Bank bereits eine strukturelle Neuerung angekündigt.Zukünftig drei SegmenteUnd zwar sollen die Ergebnisse in einer neuen Segment-Struktur dargestellt werden. Es kann also erwartet werden, dass bei den am 27. Juli anstehenden Zahlen die pro-forma Ergebnisse auf diese drei Segmente aufgeteilt werden: „Corporate & Investment Bank, Private & Commercial Bank, Deutsche Asset Management“. Dabei... ... mehr

 
21.07.17 10:45

Yum! Brands: Die strategische Neuausrichtung trägt Früchte!

Liebe Leser,die strategische Neuausrichtung verhalf YUM! Brands zu einem guten Jahresauftakt. Der Umsatz ging zwar leicht auf 1,41 Mrd $ zurück, aber das operative Ergebnis konnte um 39% auf 484 Mio $ verbessert werden. Unterm Strich stieg der Gewinn um 44% auf 78 Cent je Aktie. Besonders gut liefen die Geschäfte bei Taco Bell. Die Sparte steigerte ihren Umsatz auf vergleichbarer Fläche um 8%. Pizza Hut musste dagegen im Heimatmarkt einen Rückgang der Same-Store-Sales um 7% hinnehmen.Ausbau der digitalen Aktivitäten steht im FokusDies war eine weit schlechtere Entwicklung als bei den großen Wettbewerbern des Pizza-Segments, Domino’s Pizza (mit +10,2%) und Papa John’s International. Mit einer Investitionssumme von 130 Mio $ will Yum! Brands der Marke Pizza Hut in den USA wieder Schwung verleihen, nachdem die größte Pizza-Kette des Landes sich schon seit mehreren Jahren schwer tut, Wachstumskurs zu halten.Im Fokus der Investitionsoffensive steht neben der Stärkung des operativen... ... mehr

 
21.07.17 10:30

Wacker-Chemie-Aktie: Ausbruch ergibt völlig neue Möglichkeiten!

Liebe Leser,seit Februar ging es mit der Wacker-Chemie-Aktie nach unten. Ein Abwärtstrend dominierte das Chartbild. Doch vor ein paar Wochen wagte die Aktie den Ausbruchsversuch und schaffte diesen gleich beim ersten Anlauf. Seitdem geht es mit dem Kurs der Wacker-Chemie-Aktie weiter nach oben.Indikatoren-Analyse: Stochastik Indikator neutral – RSI tut es der Stochastik gleichAllzu bald dürfte kein Verkaufsdruck auf Basis der Indikatoren entstehen. Weder im Relative Stärke Index noch im Stochastik Indikator tut sich Verkaufsstimmung auf. Der RSI-Wert beträgt neutrale 57 Punkte. Bisher drückte nur das obere Bollinger Band den Kurs zuletzt nach unten. Dieses befindet sich bei 103,52 Euro, also in etwa auf dem Wochen-Hoch der Wacker-Chemie-Aktie.Bestandsanalyse: Interessante Stopp-Loss und Take-Profit-Marken bei der Wacker-AktieFür Anleger, die mit Stopp-Kursen arbeiten, könnte das 90-Euro-Level eine sinnvolle Risikobegrenzung sein. Zudem könnten auch Gewinne im Bereich um den... ... mehr

 
21.07.17 10:30

ADVA Optical bremst die Bullen aus – und der Ausblick bleibt mager!

Lieber Leser,der Telekommmunikationsausrüster ADVA Optical hat seine Zahlen zum zweiten Quartal veröffentlicht und damit bei Anlegern für große Frustration gesorgt. Die im TecDAX gelistete Aktie wurde in der Folge deutlich abgestraft.Enttäuschende ZahlenWie das Unternehmen mitteilte, erhöhte sich der Umsatz gegenüber dem ersten Quartal 2017 um 1,7 Prozent auf 144,2 Mio. Euro. Auf Jahresbasis schrumpften die Erlöse dagegen um 8,3 Prozent. Das Proforma-Betriebsergebnis belief sich in der Berichtsperiode auf 9,2 Mio. Euro, sodass sich eine operative Marge von 6,4 Prozent ergibt. Mit den Zahlen bewegt sich ADVA zwar im Rahmen der ausgegebenen Guidance, doch selbst die Konzernführung zeigte sich enttäuscht. „Wir haben auch das Ziel gehabt, stärkeres Wachstum im Jahr 2017 zu zeigen. Bisher haben wir das nicht zusammenbringen können. Aber wir arbeiten kräftig daran“, sagte Vorstandschef Brian Protiva. Weiterhin erklärte der Manager, dass es auf der einen Seite eine hohe Nachfrage in... ... mehr

 
21.07.17 10:25

United-Internet-Aktie: Darauf kommt es jetzt an!

Liebe Leser,zum wiederholten Male hat der RSI-Wert in wenigen Wochen die 70-Punkte-Marke überschritten. Trotzdem ist die aktuelle Lage besser als noch vor ein paar Wochen, denn damals drückte auch noch das Bollinger Band die Aktie nach unten. Aus aktueller Sicht lässt das Bollinger Band Kurse bis 53,52 Euro zu. Kommt es zum Anstieg, würde die Aktie den Widerstand bei 52 Euro überwinden und zeitgleich neues Kurspotenzial freisetzen.Indikatoren-Analyse: Nicht nur der RSI-Wert mahnt zur VorsichtDer Widerstand bei 52 Euro wurde bisher noch nicht attackiert, sodass es nicht ungewöhnlich wäre, wenn der erste Versuch scheitert. Auch der Stochastik Indikator ist im oberen Drittel seiner Bandbreite angelangt, sodass auch hier ein Rückschritt möglich wäre.Kommt es zum Kursrutsch, könnten folgende Unterstützung in den Fokus rückenDie nächste horizontale Unterstützung befindet sich bei 46,70 Euro. Anschließend kommt lange nichts, sodass die genannte Unterstützung umso wichtiger wird. Erst im... ... mehr

 
21.07.17 10:10

Südzucker Aktie: RSI-Wert kurzzeitig unter 30 Punkten

Liebe Leser,kurzfristig hat sich die Südzucker Aktie in der Vergangenheit beim Unterschreiten der RSI Zone < 30 oft erholt. Nachdem die Aktie vor kurzem unter 30 Punkte notierte könnte sich auch jetzt wieder eine Erholungsphase etablieren. Gewagt ist die Strategie deshalb, da der aktuelle Kurs das Bollinger Band nicht nach unten durchbrochen hat.Indikatoren-Analyse: Stochastik Indikator könnte für Aufwärtsimpulse sorgenSeit längerem befindet sich der Stochastik Indikator im unteren Drittel. Nachdem sich der Indikator normalerweise in Wellen bewegt, könnte es bald aufwärts gehen. Unterstützend auf den Kurs könnte sich auch die 200-Wochenlinie auswirken die knapp unterhalb des aktuellen Kursniveaus verläuft.Kurzfristige charttechnische Einschätzungen: Abwärtstrend dominiert das ChartbildKurzfristig ergeben sich aktuell weniger Chancen nach oben. Der Abwärtstrend ist im Chart gut zu erkennen und eine Trendumkehr müsste zunächst stattfinden. Dazu müsste die Aktie über 20 Euro... ... mehr

 
21.07.17 10:00

SMA Solar Aktie: Der Seitwärtstrend ist Vergangenheit!

Liebe Leser,im dritten Anlauf ist der Ausbruch endlich gelungen. Die SMA Solar Aktie stieg in der vergangenen Woche über den Widerstand bei 28,77 Euro und konnte somit den Seitwärtstrend verlassen. Auch in dieser Woche geht es weiter aufwärts mit der Aktie, sodass sich nun auch ein Aufwärtstrend bilden könnte.Indikatoren-Analyse: Indikatoren RSI und Stochastik verharren im neutralen BereichBeide Indikatoren nähern sich zwar dem oberen Drittel, es ist aber noch Luft nach oben. Der nächste Widerstand der Aktie dürfte die 100-Wochenlinie sein, die nun bei 34,70 Euro verläuft. Unterstützen könnte der überwundene Widerstand, der nun als Unterstützung fungiert.Kurzfristiger Ausblick: Rücksetzer müssen miteinkalkuliert werdenNach der starken Kursentwicklung der SMA Solar Aktie müssen kurzfristige Korrekturen berücksichtigt werden. Auch ein Rückgang auf das Ausgangsniveau, also das Niveau vor dem Ausbruch, erscheint im Möglichen. Durch den Seitwärtstrend ergibt sich ein Kursziel von 36,47... ... mehr

 
21.07.17 10:00

Evotec im Fokus: Das sind jetzt die wichtigen Marken!

Lieber Leser,die Aktie des Hamburger Biotechunternehmens war monatelang einer der absoluten High-Flyer im deutschen Technologiewerteindex. Seit vergangenem August, als das Papier noch zu einem Stückpreis von rund 4 Euro gehandelt wurde, ging es bis zum 12. Juli dieses Jahres auf sage und schreibe 14,71 Euro hinauf. Das entspricht einem Kurszuwachs von knapp 270 Prozent in nicht einmal 12 Monaten. Begleitet wurde der Kursanstieg von einem regen positiven Newsflow, der sich in neuen vielversprechenden Forschungsallianzen auf der einen und bedeutsamen Forschungserfolgen auf der anderen Seite manifestierte.Geht der Ausverkauf weiter?Nun aber scheinen die Marktteilnehmer einzusehen, dass die Aktie zuletzt doch etwas heiß gelaufen ist und nehmen die zuvor erzielten Gewinne mit. Wenn man sich die Fundamentaldaten des Unternehmens ansieht, kann man ebenfalls zu dem Schluss kommen, dass Evotec inzwischen recht teuer geworden ist. Das erwartete Kurs-Umsatz-Verhältnis für 2017e beträgt 9,25... ... mehr

 
21.07.17 09:54

Rational: Starke Zahlen!

Liebe Leser,Rational hat starke Zahlen für das 1. Quartal präsentiert. Der Umsatz stieg um 22,1% und der Gewinn um 37,7%. Die operative Marge verbesserte sich von 23,7 auf 26,6%. Abgesehen von Deutschland ist Rational in allen Regionen gewachsen, in Nordamerika sogar um 58%. Dort profitierte der Konzern vor allem von guten Geschäften mit Restaurantketten. In dieser Region, die erst für 17% des Gesamtumsatzes steht, sieht Rational auch künftig noch reichlich Potenzial. Sollten hohe Importzölle eingeführt werden, wäre auch eine Produktion in den USA denkbar.Rational will 40 bis 50 Mio € investierenAsien überzeugte mit einem Wachstum von 23%, weil die Umsätze mit dem VarioCooking Center wieder anzogen. Deutschland schwächelte, denn viele Kunden hatten im letzten Jahr im Vorfeld einer Preiserhöhung Investitionen vorgezogen. Neben der insgesamt guten Geschäftsentwicklung profitierte Rational auch von Sondereffekten. So bestellten viele Kunden Ende 2016 das neue SelfCookingCenter, das... ... mehr

 
21.07.17 09:50

Sixt Aktie: Sixt schießt nach oben – Neues Jahreshoch!

Liebe Leser,die Sixt Aktie wuchtet sich mit einem wahnsinnigen Satz nach oben. Der Widerstand bei 55,59 Euro ist kein Hindernis für die Aktie. Noch im Februar schien die Aktie etwas zu schwächeln. Die 100-Wochenlinie verhalf der Aktei dann aber wieder zum benötigten Auftrieb. Seit mehreren Jahren konnte die Durchschnittslinie jetzt schon nicht mehr unterschritten werden.Der RSI-Wert nähert sich der überkauften Zone allmählich an – Gefahr im Verzug?Zunächst einmal setzt sich der Aufwärtstrend bei der Sixt Aktie weiter fort. Mit der Generierung eines neuen Hochs steigt auch das Potenzial auf weiter steigende Kurse. Der RSI-Wert sollte trotzdem im Auge behalten werden, da dieser in der Vergangenheit gute Erkenntnisse geliefert hat.Kurzfristiger Blick auf den Chart: Der letzte Widerstand wandelt sich in eine UnterstützungCharttechnisch kann der letzte Widerstand durch die Überschreitung nun als Unterstützung verstanden werden. Sollten nach dem kräftigen Anstieg also Gewinnmitnahmen... ... mehr

 
21.07.17 09:40

Siemens Aktie: RSI-Wert holt den Titel wieder auf den Boden zurück

Liebe Leser,bereits im Februar überschritt der RSI-Wert die 70 Punkte-Marke. Dadurch wurde ein erstes Anzeichen für eine bevorstehende Korrektur gesetzt. In den darauffolgenden Monaten stieg die Aktie weiter nach oben und blieb auch weiterhin unterhalb des oberen Bollinger Bands. Erst als die Aktie das obere Bollinger Band durchschritt wurde das Verkaufssignal generiert. Anschließend stieg die Aktie von rund 133 Euro auf fast 115 Euro hinunter.Indikatoren Analyse: Relative Stärke Index wieder im neutralen BereichDurch die Korrekturbewegung hat sich der RSI-Wert wieder neutralisiert. Dieser befindet sich nun bei 43,90 Punkten. Interessant ist, dass der Abstieg sogar das untere Bollinger Band durchschritten hat. Hieraus könnten sich Long-Impulse ergeben. Der Stochastik Indikator befindet sich nun auch wieder im unteren Drittel.Charttechnischer Ausblick (kurzfristig): Der Abwärtstrend ist noch intaktDie Korrekturphase ist noch nicht vorüber. Dazu müsste die Aktie aus dem kurzfristigen... ... mehr

 
21.07.17 09:30

BMW Group: Wer erhält den Zuschlag für den E-MINI?

Liebe Leser,die BMW Group will binnen zwei Jahren eine Elektro-Version des MINI auf die Straße bringen. Jetzt sickerte einem Medienbericht zufolge durch, wo die Fahrzeuge produziert werden sollen, wie das „Handelsblatt“ schreibt.Auch deutsche Standorte eine Option!Mit Blick auf den anstehenden Austritt des Vereinigten Königreichs aus der EU steht auch eine Produktion in den BMW-Group-Werken Leipzig oder Regensburg sowie beim niederländischen Auftragsfertiger VDL Nedcar zur Diskussion, doch wie nun verlautet soll das Werk des Konzerns im britischen Oxford favorisiert sein. Das erklärten zwei Insider gegenüber der Nachrichtenagentur Reuters.Den Insiderinformationen zufolge spricht für Oxford, dass der Automobilkonzern dort bereits umfangreich investiert hat. Diese Investitionen würden sich demnach nicht mehr rentieren, falls die MINI-Fahrzeuge in einem Zukunftsszenario nur noch als E-Autos auf den Markt kämen und nicht mehr in Oxford gefertigt würden.Weiter heißt es, dass man einen... ... mehr

 
21.07.17 09:30

SGL Carbon Aktie: Ist die Durststrecke nun endlich vorbei?

Liebe Leser,lange kannte die SGL Carbon Aktie nur eine Richtung, die nach unten. Jetzt hat sich die Aktie aber gefangen und eine Bodenbildung hat stattgefunden. Seit 2011 ging es in einem steilen Abwärtstrend nach unten. Damals notierte die Aktie noch bei 48 Euro.Indikator-Ampel: Neutrale Marktphase voraus – Seitwärtstrend?Endlich hat eine Bodenbildung die Abwärtsdynamik gebremst und den Kurs wieder etwas nach oben laufen lassen. Die Indikatoren weisen aktuell auf eine mögliche Seitwärtstrendbildung hin. Der RSI-Wert beträgt 59 Punkte und auch der Stochastik Indikator steht nicht vor der Bildung eines großen Signals. Zudem ist eine Seitwärtstrendbildung nach einer langjährigen Abwärtsphase nicht selten.Aus kurzfristiger Sicht sieht es sogar noch etwas besser ausEin Blick auf den kurzfristigen Chart lässt sogar noch auf mehr hoffen. Auf Tagesbasis ist der Aufwärtstrend gut zu erkennen, der den Abwärtstrend des letzten Jahres durchbrechen konnte. Daraus könnte sich weiteres... ... mehr

 
21.07.17 09:30

Halbzeit bei Nordex: Licht am Ende des Tunnels?

Lieber Leser, die Aktie des Hamburger Windkraftspezialisten Nordex hat sich zuletzt auf niedrigem Niveau eingependelt. Im Juni drohte der TecDAX-Titel noch unter die psychologisch wichtige 10-Euro-Marke zu rutschen, doch im Bereich von 10,20 Euro konnte der Kursverfall letzten Endes gestoppt und ein Boden gebildet werden. In der Folge kam es zu einer Erholungsbewegung, die das Papier zeitweise auf knapp 12,50 Euro klettern ließ. Inzwischen hat die Aktie wieder etwas nachgegeben und notiert knapp oberhalb der 11,50-Euro-Marke.Umsatz- und Ergebnisprognose gekapptEnde Februar hatte der Rivale des dänischen Marktführers Vestas Analysten und Aktionäre mit einer Umsatz- und Gewinnwarnung geschockt und so einen schweren Kurseinbruch heraufbeschworen. Nordex rechnet im laufenden Jahr mit einem Umsatzrückgang auf 3,1 bis 3,3 Mrd. Euro und einer EBITDA-Marge von 7,8 bis 8,2 Prozent. Im vergangenen Jahr erzielte das Unternehmen bei einem Umsatz von fast 4 Mrd. Euro noch eine EBITDA-Marge von... ... mehr

 
21.07.17 09:20

Deutsche Telekom: US-Tochter mit dreistelligem Gewinnzuwachs!

Liebe Leser,wir hatten bereits berichtet, dass es für die US-amerikanische Telekom-Tochter T-Mobile US derzeit so gut läuft, dass das Unternehmen über eine Übernahme des Wettbewerbers Sprint nachgedacht hat. Zwar gibt es in dieser Richtung keine Neuigkeiten, seinen Wachstumskurs hat T-Mobile US zuletzt aber unbeirrt fortgesetzt.T-Mobile US trotzt Preiskampf!So verbuchte die US-Tochter der Deutschen Telekom im 2. Quartal des laufenden Geschäftsjahres einen Umsatz von 10,2 Mrd. US-Dollar. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum bedeutet dies ein Plus von knapp 10%. Das Nettoergebnis stieg sogar um annähernd 160% auf 581 Mio. US-Dollar.Das „Handelsblatt“ erklärt den Gewinnsprung mit den vielen neuen Mobilfunkkunden. Demnach verzeichnete T-Mobile US hier im 2. Quartal einen Nettozuwachs von 1,3 Mio. Kunden und damit wesentlich mehr als von Experten erwartet (807.000). Gleich 786.000 waren so genannte „Post-Paid-Phone-Customers“, solche Nutzer, die am Monatsende ihre Rechnung bezahlen – der... ... mehr

 
21.07.17 09:20

SAP Aktie: Zahlen können die Aktie nicht zum Rückzug bewegen

Liebe Leser,seit Jahresbeginn hangelt sich die SAP Aktie in kleinen Schritten am oberen Bollinger Band nach oben. Erst knapp unterhalb des dreistelligen Kursbereichs begann die Korrekturbewegung. Rund 7 % verlor die Aktie bisher in Anbetracht des Jahreshochs. Der RSI-Wert hatte seit einigen Monaten die Alarmglocken angehen lassen und eine Gegenbewegung zum Aufwärtstrend gesehen.Gegenbewegung dürfte ruhig noch in den Bereich um 88 Euro gehenDie SAP Aktie hat sich zwar zuletzt schon wieder gefangen, könnte aber noch etwas weiter nach unten gehen. Das große Sommerloch steht im August bevor und ist bekannt für geringere Liquidität an den Märkten. Im Bereich um 88 Euro verlaufen die 38-Wochenlinie und das untere Bollinger Band.Kurzfristiger charttechnischer Ausblick: Kreuzen sich die gleitenden Durchschnitte?Negativ könnte sich eine Kreuzung der beiden gleitenden Durchschnitte (38 Tage & 100 Tage) auswirken. Die beiden Linien befinden sich aktuell auf Kollisionskurs und könnten ein... ... mehr

 
21.07.17 09:10

SAF Holland Aktie: Korrekturbewegung bereinigt den Aktienkurs

Liebe Leser,durch das Verlassen des Bollinger Bands stieg die Wahrscheinlichkeit einer Gegenbewegung. Neben diesem Aspekt drückte auch schon im Vorfeld der RSI-Wert auf den Aktienkurs. Anschließend folgten Gewinnmitnahmen, die den Rückzug der Aktie einläuteten. Über 10 % korrigierte die Aktie im Anschluss daran. Seit ein paar Wochen steigen wieder vermehrt Käufer in die Aktie ein.Korrekturbewegung stoppte noch vor Erreichen der 38-WochenliniePositiv zu werten ist, dass auch der kurzfristige gleitende Durchschnitt im Zuge der Korrektur nicht unterschritten werden konnte. Dadurch setzt sich die Aufwärtsbewegung zunächst fort. Im Stochastik Indikator könnte sich zudem ein Kaufsignal bilden.Chartanalyse: Kurzfristiger Ausblick scheint stabile Züge anzunehmenDie 100-Tagelinie konnte zuletzt wieder zurückerobert werden und stimmt positiv. Das Bollinger Band hat sich zuletzt trotz der Korrektur etwas verengt, sodass größere Schwankungen unwahrscheinlicher werden. Die 200-Tagelinie fungiert... ... mehr

 
21.07.17 09:10

Volkswagen: Neue, alte Probleme in den USA!

Liebe Leser,während der Volkswagen Konzern in den Vereinigten Staaten mit der Aufarbeitung des Diesel-Skandals gut vorangeschritten ist und milliardenschwere Vergleiche mit betroffenen Kunden ausgehandelt hat, sind andere Klagen immer noch nicht vom Tisch. An dieser Stelle informieren wir Sie, worum es geht.Ex-Chef Winterkorn im Visier!So steht für den Automobilkonzern nach wie vor eine Klage von Anleihegläubigern im Raum. Volkswagen hatte zwar eine Abweisung beantragt. Das US-Gericht, vor dem die Klage vorgebracht wurde, wies den Antrag allerdings am 19. Juli 2017 zurück, wie das „Handelsblatt“ berichtet. Der Zeitung zufolge gibt es aber wenigstens einen Teilerfolg für das DAX-Unternehmen, da das Gericht einzelne Klagepunkte verwarf.Die Klage dreht sich um Anleihen des Konzerns mit einem Nennwert von umgerechnet 7,2 Mrd. Euro. Mehrere Investoren hatten die Papiere 2014 sowie 2015 gekauft. Die institutionellen Anleger beschuldigen den Volkswagen Konzern vor dem Hintergrund des... ... mehr

 
21.07.17 09:00

Hella: So lief das Geschäftsjahr 2016/2017!

Liebe Leser,am 20. Juli 2017 hat der Automobilzulieferer Hella die vorläufigen Zahlen für das Geschäftsjahr 2016/2017 vorgelegt, das vom 1. Juni 2016 bis zum 31. Mai 2017 lief.Gewinn wächst zweistellig!Die Umsatzerlöse legten währungs- und portfoliobereinigt im Vergleich zum Vorjahr um 4,3% zu. Der berichtete Umsatz des Konzerns kletterte um 3,7% auf knapp 6,6 Mrd. Euro. In diesen Zahlen sind der Verkauf der Geschäftsaktivitäten Industries sowie Airport Lighting und Wechselkurseffekte berücksichtigt.Der bereinigte Gewinn vor Zinsen und Steuern (EBIT) kletterte auf Basis der vorläufigen Zahlen auf knapp 534 Mio. Euro. Im Vergleich zum Vorjahr bedeutet das ein starkes Plus von 12%. Die bereinigte EBIT-Marge stieg auf 8,1%. Das sind 0,6 Prozentpunkte mehr als im Geschäftsjahr 2015/2016.Unter Einbezug von Sondereffekten legte das EBIT um 20,8% auf knapp 507 Mio. Euro zu. Auf dieser Basis kommt der Spezialist für Licht und Elektronik auf eine Marge von 7,7% (2015/2016: 6,6%).Vollständige... ... mehr

 
21.07.17 09:00

S & T AG: Wie wird das zweite Halbjahr nach dem starken Ersten?

Liebe Leser,über 60 % konnte die S & T Aktie bereits in diesem Jahr zulegen. Eine beindruckende Performance für den Anbieter von Arbeitsplatzendgeräten und Speziallösungen. Der Kurs der Anleihe nach im Gegenzug zur Aktie in den letzten Monaten ab. Die 15 Mio. Anleihe wird nächstes Jahr im Mai fällig. Die Festzins-Anleihe ist mit einem Koupon von 7,25 % ausgestattet.38-Wochenlinie wirkte wie ein Fels in der Brandung – Starker Support!Schon gegen Ende des letzten Jahres half die Durchschnittslinie dem Kurs wieder nach oben und auch zu Beginn des Jahres 2017 näherte sich der Kurs wieder gefährlich nahe dem gleitenden Wochendurchschnitt an. Anschließend hangelte sich die Aktie an der Linie nach oben und notiert nun weit über dem gleitenden Durchschnitt.Chartanalyse: Aufwärtstendenzen sind zu erkennenDurch das neue Jahreshoch bei 14,50 Euro hat sich der bestehende Aufwärtstrend fortgesetzt. Eine Trendumkehrformation ist demnach nicht zu erkennen. Unterstützungen befinden sich im... ... mehr

 
21.07.17 08:45

Neues Geldwäschegesetz: Die Kasse wird in Zukunft öfter klingeln!

Lieber Investor,Ehepaare, die früher ihr Gold noch zusammen gekauft haben, werden in Zukunft die Verkaufsstellen möglicherweise nur noch getrennt betreten und verlassen wollen. Bei gemeinsamer Anreise mit dem Familienauto vielleicht sogar nur im Abstand von fünf Minuten, aber Hauptsache getrennt, denn dass der Goldhändler gleichzeitig auch der Trauzeuge war, ist in den meisten Fällen nicht zu erwarten.Die gesetzliche Neuregelung mutet im ersten Moment wie ein Stolperstein anNicht nur die Tür am Ladeneingang wird in Zukunft vermutlich öfter klingeln, die Kasse der Edelmetallhändler sicher auch. Der umgesetzte Betrag pro Geschäft wird geringer sein, doch dass die Menge der gekauften Edelmetalle stark rückläufig sein wird, ist allein mit Blick auf das geänderte Geldwäschegesetz nicht zu erwarten.Wer als Goldanleger ohnehin überwiegend Münzen und Barren im Unzenbereich kauft und es nicht allzu weit zum Händler seines Vertrauens hat, der wird in Zukunft mit hoher Wahrscheinlichkeit öfter... ... mehr

 
21.07.17 08:44

Neues Geldwäschegesetz: Ab 10.000 Euro keine anonymen Tafelgeschäfte mehr!

Lieber Investor,der anonyme Goldkauf, auf den viele Goldanleger mit Blick auf ein mögliches staatliches Goldverbot sehr viel Wert legen, wird sich durch die Novellierung sicher verändern, vollständig verschwinden wird er durch die Gesetzesänderung jedoch nicht. Beim Kauf eines Kilogramm Golds, Platins oder Palladiums war schon vor der Novelle eine Erfassung der Identität des Kunden zwingend erforderlich, weil der Kaufbetrag weit über 15.000 Euro lag.Gold: Das Angebot an Münzen und Barren ist großWer anonym Gold kaufen wollte, der musste schon früher auf kleinere Stückelungen zurückgreifen. Die Größe der Stückelung hat sich durch die Novelle nicht verändert, wohl aber hat sich die Anzahl der Stücke, die noch anonym gekauft werden können, verringert. In den meisten Fällen dürften die Käufer auch weiterhin die Feinunze wählen. Das Angebot an Münzen und Barren ist groß und auch die neuen Obergrenzen für die Geldwäsche sind noch immer weit genug entfernt.Gleiches gilt auch für den... ... mehr

 
21.07.17 08:43

Neues Geldwäschegesetz: Zentrales elektronisches Transparenzregister!

Lieber Investor,das neue Geldwäschegesetz sieht dazu die Einrichtung eines zentralen elektronischen Transparenzregisters vor. In diesem Verzeichnis sind die Angaben zu den wirtschaftlich Berechtigten in Unternehmen enthalten und für einen großen Personenkreis einsehbar. Dabei sollen nicht nur Behörden auf die Daten der Verpflichteten Zugriff haben, sondern „bei berechtigtem Interesse auch andere Personen und Organisationen wie Nichtregierungsorganisationen und Fachjournalisten.“Mit den erhöhten Bußgeldern gerät insbesondere der Handel zunehmend unter DruckAus der bislang beim Bundeskriminalamt (BKA) in Wiesbaden ansässigen Zentralstelle für Verdachtsmeldungen wird die Zentralstelle für Finanztransaktionsuntersuchungen bei der Generalzolldirektion. Sie untersteht als Zollbehörde nicht mehr dem Innen-, sondern dem Bundesfinanzministerium.Die Zentralstelle wird geldwäscherechtliche Verdachtsmeldungen entgegennehmen und einer Analyse unterziehen. Bei einem Verdacht auf Geldwäsche oder... ... mehr

 
21.07.17 08:42

Neues Geldwäschegesetz: Die Jagd auf unser Geld geht weiter!

Lieber Investor,seit dem 26. Juni gilt ein neues Geldwäschegesetz. Die Novellierung des deutschen Geldwäschegesetzes folgt den Vorgaben der europäischen 4. Geldwäscherichtlinie vom 25. Mai 2015. Sie dient der „Verhinderung der Nutzung des Finanzsystems zum Zwecke der Geldwäsche und der Terrorismusfinanzierung“ und muss von den Mitgliedstaaten der Europäischen Union in nationales Recht umgesetzt werden.Der wesentliche Bestandteil der Gesetzesänderung ist jedoch die Absenkung des BetragesDiesem Auftrag kam der Deutsche Bundestag am 17. Mai 2017 nach, als er dem entsprechenden Gesetzesentwurf der Bundesregierung seine Zustimmung gab. Nach einer kurzen Übergangsfrist gelten seit dem 26. Juni 2017 die neuen Bestimmungen, die wesentlich erweitert und verschärft wurden.Zunächst einmal wurde der Kreis der vom Geldwäschegesetz Betroffenen durch die Novelle deutlich erweitert. Neben Spielbanken und Online-Glücksspielanbietern gehören nun auch alle anderen Veranstalter und Vermittler von... ... mehr

 
21.07.17 08:30

American Express: Dem Börsen-Phoenix droht der erneute Absturz!

Liebe Leser,insbesondere zum Jahresbeginn 2016 wollte die Aktie von American Express keiner haben. Das Papier fiel auf rund 50 US-Dollar, nachdem es in 2014 noch über 90 US-Dollar wert war. Doch wer damals zugeschlagen hat, konnte in der Spitze über 70 Prozent Kursplus verbuchen. In den aktuellen Quartalszahlen taucht dagegen erneut ein Name auf, der den Aktionären von American Express bisher das Fürchten lehrte: Costco. Rekordhoch unerreichbar?Costco ist einer der Big Player im Großhandelsgeschäft in den USA und ehemaliger Partner von American Express. Die Aufkündigung der Partnerschaft hat beim Kreditkartengiganten tiefe Spuren hinterlassen. Denn schnell wurde deutlich, dass ein nicht unerheblicher Teil des Geschäfts von American Express an der Kooperation mit Costco hängt. Außerdem belastet American Express besonders das niedrige Zinsumfeld in den USA, vergibt das Unternehmen doch neben der Kreditkarte auch den eigentlichen Kredit. Damit profitiert American Express nicht nur von... ... mehr

 
21.07.17 08:00

SAP – Gewinn und Marge enttäuschen!

Liebe Leser,in einem stabilen übergeordneten Aufwärtstrend läuft das Papier von SAP schon seit Jahren. Insbesondere in diesem Jahr hat die Aktie diese Aufwärtsbewegung noch einmal beschleunigt und konnte in der Spitze rund 17 Prozent zulegen. Doch seit Ende Juni ist der Kurs ein Stück zurückgekommen. Ist dies eine Trendwende oder nur eine Zwischenkorrektur im Aufwärtstrend? Die aktuellen Quartalszahlen geben die Antwort.Aktienkurs in der KorrekturUnd diese Antwort fällt gemischt aus. Zwar konnten die Erlöse um zehn Prozent auf rund 5,78 Milliarden Euro im zweiten Quartal gesteigert werden, der Gewinn brach jedoch um 18 Prozent auf 666 Millionen Euro ein. Mehr Mitarbeiter und höhere Kosten bei der aktienbasierten Vergütung schlagen hier deutlich zu Buche. Auch die operative Marge ging zurück, um 1,7 Prozent auf immerhin noch ansehnliche 27,2 Prozent.Trotzdem ist das Management von SAP positiv für 2017 gestimmt. Es wird nun ein Umsatzplus in einer Bandbreite von 6,5 bis 8,5 Prozent... ... mehr

 
21.07.17 07:30

Daimler: Teure freiwillige Servicemaßnahmen!

Liebe Leser,angesichts dieser Nachricht hat sich die Daimler-Aktie ja noch ganz gut gehalten! Was ich meine: Daimler kündigte eine „massive Ausweitung der laufenden freiwilligen Servicemaßnahmen“ bei seinen verkauften Diesel-Fahrzeugen an. Es soll da um „über drei Millionen Fahrzeuge“ in Europa gehen. Bereits seit März läuft eine Daimler-Servicemaßnahme zur „Verbesserung des NOx-Emissionsverhaltens für eine Motorvariante“. Wenn es funktioniert – dann ist das ja eine feine Sache für Auto, Fahrer und Umwelt. Und was auch nicht schlecht ist: Daimler entwickelte (bzw. ist noch dabei) eine komplett neue Diesel-Motorenfamilie. Diese soll schnell am Markt eingeführt werden. So kann Druck ja auch etwas Positives bewirken. Daimler: Die neuen Quartalszahlen stehen planmäßig am 26. Juli an Zunächst einmal aber ist es eine aus betriebswirtschaftlicher Sicht negative Neuigkeit – denn diese massiven freiwilligen Servicemaßnahmen kosten Geld, ohne auf kurze Sicht Einnahmen zu bringen (auf längere... ... mehr

 
21.07.17 07:00

Immobilien-Trend: Sind Parkhäuser die Stadtwohnungen der Zukunft?

Liebe Leser,viele Investoren denken sicherlich ähnlich: Wohnungen in Toplagen bekommt man heutzutage nur noch mit sehr, sehr viel Glück oder mit entsprechend viel Vermögen. Immerhin ist das Angebot knapp und die Nachfrage – wenn es die Wohnungen denn gäbe – hoch. Das könnte sich in Zukunft aber wieder ändern.Wie das möglich sein soll? Die Antwort findet man auf der Straße. Denn der Autoverkehr ist in den Großstädten auf dem Rückzug. Vor dem Hintergrund der Wohnungsknappheit in den Ballungsgebieten könnte es bald eine Lösung geben: Parkhäuser werden zu Wohnungen umgewandelt.Verändertes Mobilitätsverhalten in den StädtenCarsharing, U-Bahn oder Fahrrad – der Stadtbewohner findet heute einige Alternativen, um weniger Auto fahren zu müssen. Die Idee aus Parkhäusern Top-Innenstadtlagen zu machen, liegt also näher als man im ersten Moment denkt.Denn auch wenn man jetzt im ersten Moment an die überfüllten City-Parkhäuser denkt: Es gibt zahlreiche Betonklötze, die nicht ausgelastet sind oder... ... mehr

 
21.07.17 07:00

K+S: Deckel auf dem Kurs!

Liebe Leser, bei der K+S Aktie hat sich wieder einmal die Marke von ziemlich genau exakt 24 Euro als harter Widerstand – gewissermaßen als Deckel – erwiesen. Der Kurs ist nun bereits diverse Male an dieser Marke abgeprallt, wie der Chart zeigt. Was gibt es denn Neues bei K+S? Bis zu handfesten neuen Zahlen dauert es noch ein wenig – die Halbjahreszahlen 2017 will K+S am 15. August veröffentlichen. Zum neuen K+S Kalibergwerk in Kanada gab es in den vergangenen Tagen keine Neuigkeiten.K+S: Ist das neue Kali-Bergwerk auf Kurs? Wenn dazu nichts gemeldet wird, heißt das wohl, dass das Bergwerk jetzt auf Kurs ist, die prognostizierten 600.000 bis 700.000 Tonnen Kali in diesem Jahr zu produzieren. Am 12. Juni hatte K+S mitgeteilt, dass „die ersten Tonnen“ produziert worden sind. Was noch? Laut Börse Stuttgart wurde eine bis 2023 laufende K+S Anleihe recht rege gehandelt. Kein Wunder: Der Kupon liegt mit 2,625% immerhin über der Inflationsrate. Aber es gilt da zu beachten, dass der Emittent... ... mehr

 
21.07.17 06:36

Elektro-Autos: Die deutsche Automobilbranche im Wandel

Erst kürzlich habe ich Ihnen an dieser Stelle sehr ausführlich den Umbau des BMW-Konzerns geschildert. Dabei ging es unter anderem um die Produktoffensive im Bereich Elektromobilität, mit der BMW zukünftig seinen aufstrebenden amerikanischen Konkurrenten Tesla stärker als bisher angreifen will.Heute möchte ich Ihnen daran anknüpfend von den Ergebnissen einer Studie berichten, die das Münchner Ifo-Institut im Auftrag des Verbandes der Automobilindustrie (VDA) durchgeführt hat. In der Studie ging es um das Thema Elektromobilität.Bis zu 620.000 Jobs in Deutschland gefährdetKommt es tatsächlich ab 2030 zu dem von den Grünen geforderten Zulassungsverbot von Autos mit Verbrennungsmotor (Otto- und Dieselmotoren), sind laut der Studie des Ifo-Instituts hierzulande theoretisch bis zu 620.000 Arbeitsplätze gefährdet.Es geht dabei um Stellen, die direkt oder indirekt an der Herstellung von Verbrennungsmotoren hängen. Es werden also sowohl die Jobs bei den Autoherstellern selbst als auch die... ... mehr

 
20.07.17 20:12

Neues aus dem Vorstand bei Beate Uhse, mybet und KROMI Logistik

Liebe Leser,bei KROMI und Beate Uhse verändert sich die Zusammensetzung des Vorstands. mybet spricht hingegen seinem amtierenden Boss mit einer Vertragsverlängerung das Vertrauen aus.KROMI Logistik: Staffelübergabe zum JahresendeZum Jahresende kommt es zu einem Wechsel an der Konzernspitze der KROMI Logistik AG. Zum 31. Dezember legt der langjährige Boss Jörg Schubert sein Amt als Vorstandssprecher nieder und übergibt mit Wirkung zum 1. Januar 2018 den Staffelstab an seinen Nachfolger Bernd Paulini (55).Ich vermute mal, dass die Veränderung altersbedingte Gründe hat. Herr Schubert ist inzwischen 70 Jahre und wird sich auf seinen wohlverdienten Ruhestand freuen, nachdem er das Unternehmen mehr als 10 Jahre leitete. Sein Nachfolger Paulini ist wiederum aktueller COO bei KROMI, sodass man von einem reibungslosen Wechsel ausgehen darf.mybet: Deutlicher VertrauensbeweisAlleinvorstand Markus Peuler darf sich über die Verlängerung seines Vertrages um weitere vier Jahre freuen – oder... ... mehr

 
Treffer 1 bis 50 von 9658
<< < 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 > >>