Exklusive Trading-Tipps mit Einstiegs- und Zielkursen!

Aktie 1 + 18,7%, Aktie 2 + 2,9% (gesamt 25,2%), Aktie 3 + 13,2%, Aktie 4 + 4,5% (gesamt + 12,6%), Aktie 5 + 3,9% (gesamt + 17,9%), Aktie 6 + 7,5% (gesamt + 12,5%), Aktie 7 + 2,0% (gesamt + 29,5%), Aktie 8 + 6,7% (gesamt 36,5%). Hier können Sie die Trading-Tipps abrufen.

NorCom

Norcom: Ein Lizenzabkommen bringt eine Kursexplosion von rund 30%! ...mehr
NorCom: Hoch volatil, unberechenbar - spannend für das Daytrading! ...mehr

Befindet sich NorCom auf dem Weg zum „Tenbagger“?

31. August 2014

Mit einem enormen Kurssprung von zeitweise über 40 Prozent machten NorCom-Aktien am 29. August auf sich aufmerksam. Der Grund waren die Zahlen des 1. Quartals 2014, die nach Aussagen der Geschäftsleitung den Erfolg der Restrukturierungsmaßnahmen zeigen. Norcom ist im Bereich Asset Based Consulting, Big Data und Cloud Computing tätig und hat im Jahr 2013 einen Umsatz von 18,17 Mio. Euro mit einem Verlust von 21,05 % hingelegt. Bei einer Eigenkapitalquote von nur 3,77% kann man nicht unbedingt von einem gesunden Unternehmen sprechen.

NorCom: Kostensenkung und Konzentration auf profitable Bereiche zeigen Erfolge!


Die Zahlen des ersten Quartals sehen (abgesehen vom Umsatz) vielversprechend aus. Immerhin wurde im Geschäftsbericht ein EBIT von 130.000 Euro ausgewiesen. Nach der Kursexplosion auf 0,389 Euro pro Aktie verblieben am Ende des Handesltags noch 0,30 Euro übrig. Sollte dieser Widerstand halten, könnte das Kaufsignal bei 0,33 Euro den Kurs wieder nach oben treiben.  NorCom könnte daher für Trader interessant sein. Das Risiko ist allerdings nicht als gering einzuschätzen.

RuMaS-Redaktion